Osama und die 40 Räuber

Es war einmal ein kleiner Mann namens Osama Bin Laden. Er lebte mit seiner wohlhabenden Familie zusammen. Die Jahre vergingen und irgendwann entdeckte Osama bin Laden ein Buch, das hieß Koran. Er vertiefte sich in das Buch und beschloss dem Fernsehen und der Musik den Rücken zu kehren und sich nur noch mir diesem Buch, das mittlerweile zu seinem Lieblingsbuch geworden war, zu beschäftigen. Irgendwann war Osama so besessen von seiner Interpretation dieses Buches das er meinte, er müsste gegen all die Jengen kämpfen, die nicht an das glaubten was er glaubte.

Er kämpfte und kämpfte mit seinen Truppen bis irgendwann ein Land namens USA auf ihn aufmerksam wurde. Sie boten ihm viel Geld an, wenn er für sie kämpfen würde. Das ließ sich Osama nicht zweimal sagen und kämpfte für das USA-Land weiter.

Das USA-Land war sehr begeistert vom Erfolg den Osama hatte, so daß es beschloss, sich mehr auf gezielte Terroranschläge zu spezialisieren. Sie gründeten also zusammen eine Organisation und nannten sie Al-Quaida. Osama hatte 40 Räuber in der Al-Qaida die besonders gut ausgebildet waren und für ihn die wichtigsten Aufträge ausführten.

Eines schönen Tages meinte das USA Land zu Osama: “Kannst du nicht unser World Trade Center angreifen, damit wird Krieg machen können?” Osama erwiederte: “Klar aber ihr seid so gut geschützt, wie soll ich das machen?”. “Mach dir mal keine Sorgen, wir regeln das” meinte das USA-Land.

Osama ging also zu seinen 40 Räubern und sagte: “Packt eure Teppichmesser ein, wir gehen jetzt die USA angreifen” - “Wie sollen wir denn das machen? Da kommen wir nie mit Waffen rein” riefen mindestens 30 Räuber. “Doch, das ist ganz einfach, wir klauen einfach ein paar von ihren eigenen Flugzeugen und dann haben wir Waffen” sagte Osama zuversichtlich und begann mit der Anweisung seiner Räuber.

Ein paar Wochen später ging es dann los. Osama sandte seine 40 Räuber nun in die USA, sie hatten vorher spezielle Pässe vom USA-Land-Präsidenten Bush bekommen, mit denen sie überall ungehindert mitsamt ihren Teppichmessern hinein kommen konnten. Und so geschah es dann also. Die Räuber kaperten 4 Flugzeuge und flogen geil auf Jungfrauen ohne eine Sekunde zu zögern in die wichtigsten Gebäude vom USA-Land.

Leider verfehlte ein Flugzeug sein Ziel, das wichtigste Haus im USA-Land, das Weiße Haus. Osama war wütend und rief Präsident Bush an: “Warum hast du das Flugzeug abgeschossen” brüllte Osama in den Hörer. “Ich habe die Piloten versucht so lange wie möglich zu verwirren mit den Übungen die zur gleichen Zeit stattfanden” erwiderte Bush und meinte es würde so oder so für einen Krieg reichen.

Und so begann man den Krieg gegen das unschuldige Land Afghanistan und später dann den im Irak.

Osama machte sich dann mit den Räubern, die nicht in den Tot geflogen waren auf in ein Erdloch.

Und wenn Sie nicht schon längst gestorben sind dann leben sie noch heute.

bush_osama

Bitte nicht zu viel rein Interpretieren, ist nur so nen Spaß von mir. Osama ist vieleicht schon lange tot. Wenn er beteiligt war, war er nur ein Instrument der US Regierung oder halt einfach nur der Sündenbock. Die Theorie das die Flugzeuge Satelliten gesteuert waren ist auch nicht zu verachten. Klar ist und bleibt: Es war ein False Flag, ein Inside Job!

Also 911 bleibt egal wie man es auch betrachtet ein schlechtes Märchen, so wie meins hier.

Speak Your Mind

*